main background

„Lernen an besonderen Orten“

Martin-Luther-Schule (Nordrhein-Westfalen)

img

Martin-Luther-Schule

Telefon (Schule): 02366/ 303940

Link zur Homepage der Schule: www.martinluther-herten.de

Hintergrund:

Lernen zwischen Merlin und Milchstraße - an der Martin-Luther-Schule wurde dieser Traum Wirklichkeit. In Lernlandschaften, die sich um den gesamten Außenbereich der Schule erstrecken, entstand ein bilingualer Erkundungspfad zum Leben des König Artus.

Spielerisch endeckten die Schülerinnen und Schüler die Zeit der Ritter, der Tafelrunde und Merlins. Auf der Reise durch den Erkundungspfad erschließen sich die Schülerinnen und Schüler Einsichten in die Sagenwelt und entwickeln astronomisches Grundwissen, welches in die Physik eingebettet ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Astronomie-AG der Schule erklären seitdem wissbegierigen Mitschülerinnen und Mitschülern mit Hilfe des Teleskops und dem Whiteboard das Universum der Himmelskörper und Sternenflieger.

Zusätzlich zu diesem, bereits etablierten Erkundungspfad entstand ein neuer App-unterstützter Radweg entlang einer alten Zechentrasse. Diesen Radweg baute die Schule mithilfe moderner Technologie zu einem Mehrsprachen-Erkundungspfad um, in die "Allee des Wandels". Forschend entwickelndes Lernen soll hier zur Geschichtsbildung, Stadterkundung und Zukunftsorientierung werden. Die Idee ist, mithilfe moderner Technologien (Smartphones, Tablets) eine Erkundungstour um Herten herum zu machen, bei der infrastrukturell relevante Daten gesammelt, sortiert und lernend vernetzt werden.

Ein schwedisches Sprichwort sagt

Ein Kind hat drei Lehrer:
der erste Lehrer sind die anderen Kinder
der zweite Lehrer ist der Lehrer
der dritte Lehrer ist der Raum

Vor diesem Hintergrund entwickelte die Schule den Umgebungsraum der Schule, auf der Suche nach einer Herausfordernden Lernumgebung, mit dem Ziel, Bildungsumgebungen zu schaffen, die neugierig machen, forschend, entdeckend wirken und Gemeinschaft stiftend erlebbar sind.

Projektschritte und Beteiligte:

Hierzu hatten die Schülerinnen und Schüle folgende Vorarbeiten geleistet:

1. Ein virtueller "Huchs" (Mischung aus Hund und Fuchs) Namens "Moxi" soll in einer "Lern-App" mit den Schülerinnen und Schülern auf Radreise gehen und Fakten zu den Themen "Vergangenheitswissen, Alltagswissen und Zukunftswissen" aufspüren und erlernbar machen.

2. Während der warmen Jahreszeit haben die Schülerinnen und Schüler bereits vielfältige Fotoimpressionen entlang des angesprochenen Radweges eingefangen, die in eine visuelle Lernstrecke eingepflegt worden sind.

3. Eingebunden in die Lern-App ist ein Teil des Sagen- und Legendenschatzes rund um Herten. Dieser Bereich ist erzählend, also auditiv erfasst und verfügbar gemacht worden.

4. Der Beitrag der Schülerinnen und Schüler ist als Teil einer App zu verstehen, in dem 8 bis 12-jährige angesprochen werden.

5. Die Tour wurde durch eine mehrlinguale AG ins Englische und Spanische übersetzt.

Nicht weit von der Schule liegt die Trasse einer ehemaligen Zechenbahn. Entlang dieser Zechenbahn führt heute ein etwa 10km langer Radweg, der den Hertener Süden (ehemals Zeche Ewald) mit den Hertener Norden (Ortsteil Westerholt) verbindet - und hier befinden sich die "Besonderen Orte des Lernens", das sind Plätze, die die Kommunikation untereinander verbessern, die Nischen bieten, um sich zurückzuziehen und die Felder öffnen, in denen Schülerinnen und Schüler suchen, leben und wachsen können. Dieser Teil Hertens nennt sich "Allee des Wandels" und ist Teil des Hertener Masterplans für eine klimaneutrale Stadt. Die o.a. Allee kann man zu Fuß und per Rad entdecken. An Stelen zwischen dem Besucherzentrum Hoheward in Herten Süd und dem Hof Wessels in Herten/Westerholt gibt es Informationen zur industriellen Vergangenheit (Kohleabbau) und Zukunft (Wasserstoffstadt), die durch eine App dargestellt werden.

Kosten:

Für die Durchführung des Projektes fielen hauptsächlich Kosten für die Raststation des Cafés an.

Ausblick:

... und am Ende des Weges wartet eine Radstation für durstige und hungrige Lerner: Die "Avenue des langues" an der Martin-Luther-Schule.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen Ihre Bestellungen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Türkisch an!

Doncaster Café
Café Bar del Sur
Bistro d'Arras
Caffè del cuore

... wobei auffällt, dass es nicht nur die Straße ist, die eigenartig erscheint, auch die Häuser zeigen ein ungewöhnliches Gesicht:

English spoken here
Ici on parle Francais
Aquí sólo se habla español
Qui si parla italiano