main background

Wir wollen Handwerksberufe kennenlernen und dabei praktische Erfahrungen sammeln

Kirbachschule, Sachsenheim-Hohenhaslach (Baden-Württemberg)

img

Name: Kirbachschule

Telefon (Schule):  07147 / 921070

Hintergrund:

Es ist ein wichtiges Anliegen der Hauptschule, ihre Schüler auf die Berufswahl vorzubereiten. Seit langem bestehen Kooperationen mit zahlreichen Partnern, um Praktikaangebote für Schüler anzubieten. Daneben wird versucht, im Unterricht gezielt Berufsbilder vorzustellen. Aufgrund der ländlichen Lage der Schule spielen bei der Berufswahl vor allem auch Handwerksberufe eine große Rolle. Es entstand die Idee, Schülern des Wahlpflichtbereiches „Natur und Technik“ in der Jahrgangsstufe 7 + 8 die Möglichkeit zu geben, ein konkretes Projekt (Bau eines Pizzaofens) in Zusammenarbeit mit Handwerkern zu planen, zu realisieren und der Öffentlichkeit vorzustellen. Neben den praktischen Erfahrungen, die die Schüler sammeln könnten, stand vor allem das Kennenlernen verschiedener Handwerksberufe im Mittelpunkt.

Projektschritte und Beteiligte:

Die von den Schülern geplanten Projektschritte wurden den ortsansässigen Handwerkern vorgestellt und im Anschluss gemeinsam mit diesen realisiert und umgesetzt. Begleitend wurden die verschiedenen Handwerksberufe von einzelnen Schülergruppen in einer Präsentation vorgestellt und dadurch kennengelernt. Zur Koordinierung der erforderlichen Arbeiten wurde ein Organisationsdiagramm erstellt, welches die einzelnen Arbeiten (Erkundung des Geländes, Auswahl eines geeigneten Standortes, Bauvorarbeiten wie Ausmessen, Roden und Einebnen der Baufläche , Einholung und Auswertung von Angeboten für Öfen) mit jeweils erforderlichem Zeitaufwand und den vereinbarten Terminen mit den einzelnen Handwerkern bzw. Unternehmen beinhaltete.

Beteiligt am Prozess waren neben den 22 Schülern des Wahlpflichtbereiches eine Kaminofenbaufirma, ein Steinmetzbetrieb und verschiedene Handwerker sowie zwei Lehrer und der Schulleiter der Schule. Die „Öffentlichkeitsarbeit“ für das Projekt wurde zum Teil von den Schülern selbst übernommen: Es entstand ein Bericht für die Schülerzeitung sowie im Projekt „Zeitung in der Schule“ ein Bericht in einer örtlichen Zeitung.

Kosten:

Für die Anschaffung des Backofens mit den dazugehörigen Materialien wie z.B. Rauchrohren und Abdeckungen entstanden Kosten in einer Gesamthöhe von rund 2.000,- €.

Ausblick:

Die Schüler sind sehr stolz auf Ihre Arbeiten und haben es geschafft, einen tollen Veranstaltungsort für die Schulgemeinschaft zu schaffen. Zusätzlich haben Sie interessante Handwerksberufe und mögliche Ausbildungsbetriebe vor Ort kennengelernt. Einem der Schüler konnte durch das Projekt ein Praktikumsplatz mit anschließender Chance auf einen Ausbildungsplatz vermittelt werden. Für die Zukunft sind weitere Arbeiten rund um das Schulgelände geplant, um auch weiteren Schülern die Möglichkeit zu geben, Berufe konkret kennenzulernen und weitere Treffpunkte für die Schulgemeinschaft zu schaffen.