main background

Ausdrucksstark in der Werkrealschule

Schloss-Schule Gomaringen (Baden Württemberg)

img

Name: Schloss-Schule Gomaringen

Telefon (Schule): 07072 / 600970

Hintergrund:

Schüler, die nach der Grundschule zur Haupt- bzw. Werkrealschule Gomaringen wechseln, zählen häufig zu den leistungsschwächeren Schülern der Grundschulklassen. Viele haben in ihrer bisherigen Schullaufbahn nur selten Erfolgserlebnisse erfahren können und verfügen in der Folge über ein nur geringes Selbstwertgefühl. Da dieses Selbstbild erfolgreiches Lernen deutlich erschwert und sich langfristig auch negativ auf die Ausbildungsfähigkeit auswirkt, suchte die Schule nach Ansätzen, die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl dieser Schüler bereits ab Klasse 5 zu fördern. Sie initiierte ein Theaterprojekt, das zur Erfahrung eigener Stärken und zur Steigerung des Selbstwertgefühls beiträgt und somit auch einen ersten Baustein im Berufswegeprozess darstellt.

Projektschritte und Beteiligte:

Innerhalb des Theaterprojektes führten die Schüler alle erforderlichen Vorbereitungsarbeiten und Aufgaben wie zum Beispiel

die Auswahl des Theaterstückes,

die Bearbeitung der Lektüre,

die Überarbeitung des Theaterstücks und die Verschriftlichung der Rollen,

die Besetzung der entsprechenden Rollen und deren Einübung,

die Schulung von Theatertechniken,

die Auswahl der technischen Ausstattung und deren Bedienung,

die Herstellung der Bühnenbilder, Requisiten und Kostüme,

die Herstellung von Plakaten und Einladungsschreiben,

selbstständig durch. Unterstützung erfuhren Sie dabei vom Klassenlehrer, den Eltern sowie einer Theaterpädagogin. Das Theaterprojekt war zusätzlich eng verknüpft mit dem Unterricht in den Fächern Deutsch, Kunst, Musik und Wirtschaft-Arbeit-Gesundheit, wodurch auch eine Einbindung verschiedener Fachlehrer erfolgte und theoretische Unterrichtsinhalte an praktischen Beispielen gut verdeutlicht werden konnten.

Im Rahmen der Projektarbeit wurden neben der sprachlichen und nonverbalen Ausdrucksfähigkeit insbesondere das soziale Miteinander sowie Empathie und Teamfähigkeit gefördert und somit Grundlagen für ein gutes Miteinander in der Klassengemeinschaft gelegt, die sich sehr positiv auf die Lernatmosphäre auswirkten.

Kosten:

Für die Erarbeitung des Theaterstücks und die Anschaffung von Bühnentechnik, Requisiten und Kostümen entstanden Kosten in Höhe von rund 2.200,- €

Ausblick:

Da die Schüler große Freude am Theaterstück hatten, sich ihr Selbstwertgefühl deutlich gesteigert hat und das Projekt dazu beigetragen hat, eine angenehme und lernförderliche Klassenatmosphäre zu schaffen, soll das Projekt nun fest im Schulcurriculum verankert und mit jeder Aufnahme neuer Schüler in die 5. Klassen erneut durchgeführt werden.