main background

KIWI – Kinder und Jugendliche Willkommen

KIWI – Kinder und Jugendliche Willkommen

Seit Anfang 2015 sind etwa 400.000 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter nach Deutschland gekommen, viele von Ihnen aufgrund von Kriegen und Armut in ihren Heimatländern. Diese Situation stellt viele Schulen in Deutschland vor eine große Herausforderung. Neben Ressourcen und Infrastruktur geht es vor allem um weitere Kompetenzen, die Lehrkräfte zukünftig aufweisen müssen. Dazu zählen insbesondere interkulturelle Kompetenzen und der Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen.

Das Projekt KIWI „Kinder und Jugendliche Willkommen“, 2016 von CARE initiiert und von der Deutsche Bank Stiftung gefördert, setzt hier an und zielt auf die Förderung und Stärkung der Integrationspotenziale von Schulen und deren Lehrkräften. CARE hat ein Handbuch entwickelt, das rund 150 Workshops und Übungen zu Themen wie Kultur, Werte, Gewalt und Konflikt, Geschlechterrollen und berufliche Zukunft enthält.

In der „Starke Schule“-Fortbildung am 25./26. September 2017 lernten die Teilnehmenden Auszüge aus dem Handbuch kennen. Jedes Modul enthält einen theoretischen Teil, in dem das Thema inhaltlich erörtert wird. Im praktischen Teil konnten die Teilnehmenden einzelne Übungen des Handbuches ausprobieren sowie eigene Erfahrungen austauschen – was von allen als sehr wertvoll empfunden wurde.

Das KIWI-Projekt bietet zusätzlich zu den Fortbildungen an, die Schulen bei der Umsetzung in der Praxis durch „KIWI-Schulcoaches“ zu unterstützen. Die Teilnahme am KIWI-Projekt ist für alle Schulen kostenfrei.

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.
Per Mail an kiwi@care.de erhalten Sie Zugang zum kostenlosen Download des Handbuches.