main background

Entwicklungspartnerschaft

Entwicklungspartnerschaft

Im "Starke Schule"-Netzwerk lernen starke Schulen von- und miteinander. Dies möchten wir bei möglichst vielen Schulen unterstützen - nicht nur bei denjenigen, die beim Wettbewerb als Preisträger erfolgreich waren.

Die Fortbildungsreihe "Entwicklungspartnerschaft" bringt deshalb Schulen aus unserem Netzwerk mit Schulen zusammen, die sich beim Wettbewerb "Starke Schule" beworben haben, aber nicht ausgezeichnet wurden. Gemeinsam arbeiten sie an einem Thema der Schulentwicklung, in dem sich die Kooperationsschule Unterstützung wünscht.

In den sehr praxisorientierten Tandems geht es darum, die fachlichen und methodischen Stärken einer "Starken Schule" zu nutzen, die in dem gewünschten Entwicklungsfeld bereits viele Erfahrungen gesammelt hat. Zugleich profitiert auch die "Starke Schule", denn diese kollegiale Zusammenarbeit wirkt auch als Anstoß für die eigene Weiterentwicklung.

Mit dem Wissen, dass Schulentwicklung und kooperative Zusammenarbeit Zeit brauchen, ist die "Entwicklungspartnerschaft" auf ein Jahr angelegt. In drei zentralen Treffen innerhalb eines Schuljahres haben die Tandems Zeit, um konkret an ihrem gemeinsamen Thema zu arbeiten und ihre Zusammenarbeit zu reflektieren. Darüber hinaus gestalten die Schulen weitere Treffen auf lokaler Ebene entsprechend ihrer Interesse selbst.

Wir begleiten, organisieren und unterstützen diesen Prozess durch Moderation, Beratung während der Partnerschaft und Kostenübernahme für die zentralen Treffen.

 

 „Ohne diese Fortbildung wären wir mit unserem Übergabekonzept längst nicht so weit, weil wir sehr   konzentriert miteinander arbeiten konnten." 

     „Es war eine ausgesprochen konstruktive und produktive Zeit, die gleichzeitig sehr viel Spaß gemacht   hat."